*
Menu
Copyright

  

 
 ©  feel-pro Medienconsulting
 Bremerhaven - Cuxhaven
 
 
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
LEER

 

 

Leerzeile3

 

 

 

IPL / OPL - und Laser - Therapie    (nur Herr Dr. Andreas Hahn und Frau Dr. Ute Windhorst)

zur Behandlung von:

1. Störendem Haarwuchs

2. Störenden Rötungen / Äderchen (Couperose) im Gesicht und am Hals

3. Pigmentstörungen im Gesicht, am Hals und auf den Händen

4. Dehnungsstreifen (Striae) an Brust, Bauch, Gesäß und Oberschenkeln

5. Aknenarben, Verletzungs- und Operationsnarben

6. Verödung von blauen und roten Gefäßen an den Beinen (Besenreiser)


1. Informationen über Haarentfernung (Epilation)

Bei uns können Sie störende Haare entfernen lassen.  

Wir behandeln mit einem Dioden-Laser und einer Blitzlampe (IPL = intensed pulsed light) in Verbindung mit Radiofrequenzstrom (RF).       

Dies ist ein Gerät der 3. Generation. Mit Hilfe des „elos-Systems“ (electro optical system) der Fa. Syneron - Candela wird Licht- und  RF-Energie in die Haare bis zu den Haarfollikeln geleitet. Dort werden über einen kurzen Hitzeimpuls die Haarwurzeln zerstört oder geschädigt. Dies kann für einen Moment mehr oder weniger schmerzhaft sein. Man kann bei Bedarf vorab auch eine betäubende Creme auftragen. Gelegentlich entsteht eine kurze Rötung, die selten auch punktuell einige Tage andauern kann. Vor jeder Behandlung müssen die Haare rasiert oder ganz kurz abgeschnitten werden. 

Meist ist schon nach der ersten Behandlung ein vermindertes Haarwachstum zu beobachten. Es können jedoch nur Haare geschädigt werden, die sich in der so genannten Anagenphase -Wachstumsphase- befinden (20% – 60%). Aus diesem Grund sollten weitere Behandlungen alle  4 – 10 Wochen erfolgen, um dann die nachgewachsenen  „Anagen-Haare“ zu schädigen. Normalerweise sind cirka 6 bis 8 Behandlungen bis zum gewünschten Ergebnis                        erforderlich.                                                                                                                                                                        Einen „hundertprozentigen“ Verlust der Haare für immer kann allerdings durch keine Behandlung garantiert werden.

Die Kosten werden individuell  nach Fläche und kalkuliert. Preise für größere Flächen oder Paketangebote sind im Verhältnis günstiger. Die Epilationen werden in unserer Praxis von einer speziell geschulten Mitarbeiterin unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt.  

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen unverbindlichen Beratungstermin bei Herrn Dr. Hahn. 

09/16 Ha  


 

2. Informationen zur Verödung von roten Äderchen / Couperose

Bei Herrn Dr. Hahn und Frau Dr. Windhorst können Sie störende Äderchen im Gesicht veröden lassen. Diese Behandlung kann auch gegen störende Rötungen bei Akne und Rosacea eingesetzt werden. Zuvor ist für 4 - 6 Wochen konsequenter Schutz vor UV-Licht erforderlich.

Die Behandlung erfolgt bei uns mit einer Blitzlampe (OPL -  MaxG, ICON - Palomar ®).                                            Die Lichtenergie wird dabei in die feinen Äderchen im Gesicht abgegeben, wo sie von dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin absorbiert und in Hitze umgewandelt wird. Dies kann für einen Moment mehr oder weniger schmerzhaft sein. Man kann bei Bedarf vorab auch eine betäubende Creme auftragen.  

Im Idealfall wird die Innenwand der kleinen Blutgefäße geschädigt, wodurch es zu einer Verklebung und Verengung der Gefäße kommt. Dies lässt die Haut dann heller erscheinen. Sofort nach der Behandlung kommt es  in der Regel zunächst zu einer durch die Hitze begründeten reaktiven Verstärkung der Rötung. Diese blasst dann  relativ rasch nach wenigen Stunden wieder ab. Sehr feine Äderchen können sofort verschwinden, etwas größere Äderchen schrumpfen in der Regel zunächst nur und werden evtl. sogar etwas dunkler um dann nach etwa zwei bis drei Wochen blasser zu werde. Für ein zufrieden stellendes Ergebnis sind in der Regel 3 bis 5 Sitzungen notwendig. 

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen unverbindlichen Beratungstermin bei Herrn Dr. Hahn oder Frau Dr. Windhorst.     

(Kosten: 5 Min. 10 €, 10 Min. 17€, 15 Min. 25 €)

3. Information zur Aufhellung von Pigmentstörungen:

Bei HerrnDr. Hahn und Frau Dr. Windhorst können Sie störende Pigmentierungen im Gesicht und am Hals behandeln lassen.

Die Behandlung erfolgt bei uns mit einer Blitzlampe.  Zuvor ist für 4 - 6 Wochen konsequenter Schutz vor UV-Licht erforderlich.

Mit Hilfe des OPL-MaxG - Systems von ICON - Palomar der Firma Cynosure wird die Lichtenergie in die Haut abgegeben, wo sie von dem braunen Farbstoff Melanin absorbiert und in Hitze umgewandelt wird. Dies kann für einen Moment mehr oder weniger schmerzhaft sein. Man kann bei Bedarf vorab auch eine betäubende Creme auftragen. 

Im Idealfall werden die Pigmente so geschädigt, dass sie zunächst zu feinem Pigmentstaub zerfallen, um dann später von   sogenannten "Fresszellen" abgebaut zu werden. Dies lässt die Haut dann nach etwa 2 bis 3 Wochen heller erscheinen. 

Sofort nach der Behandlung kann es zunächst zu einer durch die Hitze begründeten Rötung kommen. Diese blasst relativ rasch wieder ab. Für ein zufriedenstellen des Ergebnis sind in der Regel 3 bis 5 Sitzungen notwendig. 

Die Preise werden individuell ermittelt. 

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen unverbindlichen Beratungstermin bei  Herrn Dr. Hahn oder Frau Dr. Windhorst.

(Kosten: 5 Min. 10 €, 10 Min. 17€, 15 Min. 25 €)


 4. Dehnungsstreifen (Striae) an Brust, Bauch, Gesäß und Oberschenkeln

Durch Dehnungen des Bindegewebes sowie hormonelle und genetische Einflüsse können sich Streifen aus geröteter oder heller Haut mit oft geriffelter Oberfläche bilden. Unter Einsatz der OPL Blitzlampe (ICON - MaxG ®) können die störenden Rötungen abblassen und mit dem sog. (Fraxel-Laser (Erb. Glass 1540nm) kann eine glattere Oberflächenstruktur erreicht werden. Beides zusammen lässt die Dehnungsstreifen nach mehreren Sitzungen dann unauffälliger aussehen.

Die Preise werden individuell ermittelt.                                                                                                                                    

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen unverbindlichen Beratungstermin bei Herrn Dr. Hahn oder Frau Dr. Windhorst.         

(Kosten: 5 Min. 10 €, 10 Min. 17€, 15 Min. 25 €)


5. Aknenarben, Verletzungs- und Operationsnarben

Akneknoten, Verletzungen und Operagtionen können zu geröteten, wulstigen / strangartigen oder auch unregelmäßig vertieften Narbenbildungen führen.

Unter Einsatz der OPL Blitzlampe (ICON - MaxG®) können die störenden Rötungen abblassen und mit dem sog. ICON Fraxel-Laser (Erb. Glass 1540nm ®) kann eine glattere Oberflächenstruktur erzielt werden. Beides zusammen lässt die Dehnungsstreifen nach mehreren Sitzungen dann in der Regel unauffälliger aussehen.

Die Preise werden individuell ermittelt.                                                                                                                                    

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen unverbindlichen Beratungstermin bei Herrn Dr. Hahn oder Frau Dr. Windhorst.        

(Kosten: 5 Min. 10 €, 10 Min. 17€, 15 Min. 25 €)


6. Verödung von blauen und roten Gefäßen an den Beinen (Besenreiser)

Durch genetische und hormonelle Einflüsse bilden sich oft ästhetisch störende blaue und rote feine Gefäße an den Beinen. Frauen sind davon stärker betroffen als Männer.

Mit dem Erbium YAG Laser 1064nm (ICON-Palomar ®) lassen sich Besenreiser von 0,1 mm bis etwa 3 mm Durchmesser durch Hitzeschädigung veröden. Ähnlich wie beim Sklerosieren durch Injizieren von ätzendem Schaum soll sich hierbei die Innenwand der störenden Gefäße erst einmal entzünden, um dann später im Verlauf zu verkleben und zu verengen bzw. verschließen.

Manchmal kann es sinnvoll sein, das Venensystem der Beine vorab mittels Ultraschall auf tiefere Schäden untersuchen zu lassen.             Bei größeren und tiefer liegenden Varizen (sog. Krampfadern) sind in der Regel andere Verödungsverfahren oder eine Operation angezeigt.

Die Preise werden individuell ermittelt.                                                                                                                                    

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen unverbindlichen Beratungstermin bei Dr. Hahn. (Kosten: 5 Min. 10 €, 10 Min. 17€, 15 Min. 25 €)


aktualisiert am 25.09.2016, Ha.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail